Internationaler Briefmarathon

Schreib für die Freiheit!

Anlässlich des Tages der Menschenrechte am 10.12 wollen wir mit euch auch in diesem Jahr wieder unzählige Briefe gegen Menschenrechtsverletzungen schreiben.

Dazu findet ihr uns am Donnerstag 05.12 in der Zentralmensa, Mittwoch 11.12 am Campus Bergheim und am Dienstag 17.12 in der Triplex jeweils von 10.30 bis 14.30.

Worum geht es diesmal? Wir haben uns 4 spezifische Fälle ausgesucht. Diese basieren auf Recherchen von Amnesty International, die in diesem Jahr den Schwerpunkt auf junge Menschen setzen.  Warum? Das hat euch das Internationale Sekretariat beantwortet:

Junge Menschen sind die Anführer_innen von heute:

Es wird oft gesagt, dass junge Menschen unsere zukünftigen Führungskräfte sind. Wir sagen, sie bekämpfen bereits heute einige der größten Krisen, mit denen wir weltweit konfrontiert sind. Von Klimagerechtigkeit bis hin zu Frauenrechten, von der Bekämpfung der Obdachlosigkeit bis zur Aufdeckung der Polizeibrutalität sind Kinder und Jugendliche eine zentrale Kraft für den Wandel. Mit 3,1 Milliarden Menschen machen sie 42% der Weltbevölkerung aus -viele von ihnen im globalen Süden. Zu oft sind sie von den größten Ungerechtigkeiten der Welt am stärksten betroffen und erleben ihre zerstörerische Wirkung aus erster Hand. Sie sehen ihre Gesellschaften durch Armut, Ungleichheit, Diskriminierung, Korruption zerrissen -und sind gezwungen, sich dem zu widersetzen. Aber mit einem „Wie können sie es wagen!“ versuchen verantwortliche Erwachsene oftmals, sie wegzufegen, und greifen junge Menschen an, schikanieren sie oder sperren sie gar ein. In diesem Jahr will der Briefmarathon Kinder und Jugendlichen ganz besonders unterstützen, um ihnen Kraft zu geben und sie dabei zu stärken„es weiter zu wagen“ sich einzumischen, wo Erwachsene mit Autorität versagen -und so auch unsere Sicht auf die Welt zu verändern.

Das sind unsere Fälle: (Gerne könnt Ihr euch natürlich auch für alle anderen einsetzen: Klickt dazu unter: https://www.amnesty.de/allgemein/kampagnen/schreib-fuer-freiheit-der-amnesty-briefmarathon-2019)

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Dezember 2019