Fotoausstellung – Jede’r hat ein Geschlecht: Das Eigene

Von medizinisch nicht notwendigen, schädlichen Eingriffen bis hin zu alltäglichen Ausgrenzungen – intergeschlechtliche Menschen erfahren in Deutschland Menschenrechtsverletzungen und Diskriminierung. Sechs Personen teilen in dieser Ausstellung ihre individuellen Erfahrungen und ihre Wünsche nach politischen wie gesellschaftlichen Veränderungen.

Die Ausstellung hing einige Zeit in der „HageButze“ in Heidelberg und wird voraussichtlich nächsten Herbst wieder in Heidelberg zu sehen sein.